April 25, 2024

Zeitarbeit

Zeitarbeit: Zu teuer oder strategischer HR-Erfolgsfaktor?

Zeitarbeit: Zu teuer oder strategischer HR-Erfolgsfaktor?

Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und die DGB-Tarifgemeinschaft haben sich in 2022 auf die Lohnanpassung in den nächsten 2 Jahren in den verschiedenen Entgeltgruppen geeinigt. Im Kern steigen 2023 die Löhne der Entgeltgruppen 1-3 um ca. 4,60%, die Löhne der Entgeltgruppen 4-9 um 6,00 – 9,25%.

Dies bedeutet auf den ersten Blick eine deutliche Verteuerung des Einsatzes von Zeitarbeit in Kundenunternehmen. Politisch, sprich seitens aller Tarifparteien, gewollt ist ein deutlicher Abstand zum Mindestlohn in Höhe von 12,00 Euro.

Während für viele unserer Kunden die Arbeitnehmerüberlassung früher vornehmlich ein Mittel zur Reduzierung der gesamten Lohnkosten war, haben sich die Entscheidungsgründe für den Einsatz von Zeitarbeit zuletzt zunehmend verschoben.

Dabei sind folgende Aspekte in den Vordergrund getreten:

Abdeckung von geplanten Auftragsspitzen (ungeplante Auftragsspitzen waren schon immer ein Grund)

Maximale Flexibilität in der Personalplanung und in der Auftragsabwicklung

Vermeidung des „Fixkostenrisikos“ von Festanstellungen

Darüber hinaus kommt für viele Entscheider ein zusätzliches, schlagkräftiges Motiv ins Spiel: Das Instrument Zeitarbeit öffnet einen weiteren Rekrutierungskanal, um dem aktuellen Fachkräftemangel effektiver zu begegnen. Interessanterweise sind sich viele HR-Abteilungen dessen noch nicht bewusst, da ihr Fokus nur auf den Festanstellungen liegt. Doch die Qualität der Mitarbeiter in der Zeitarbeit nimmt immer weiter zu, da die Lohndifferenzen zwischen Festangestellten und Zeitarbeitnehmern mit den geplanten tariflichen Lohnsteigerungen immer weiter sinken.

Damit wird Zeitarbeit für Arbeitssuchende zunehmend attraktiver und für unsere Kunden die Rekrutierung über Zeitarbeit ein strategischer HR-Erfolgsfaktor.

Viele Unternehmer, gerade im mittelständisch-gewerblichen Bereich, benötigen natürlich weiterhin Personalkonzepte für Flexibilität und niedrige Kosten. Hier führen wir aktuell viele Gespräche zu den Themen „Outsourcing“ und „Produktivitätsorientierte Zeitarbeit“, also der Variabilisierung der AÜ-Kosten in Bezug auf die Produktivität.

Wenn Sie eines der Themen interessiert, sprechen Sie uns gerne an!

Zum Jobboard
Jetzt bewerben
Rückruf anfordern